zurück

 
09.05.2019
Vereinsworkshop: Bericht aus Brande-Hörnerkirchen

Am 28.04.2019 fand in Brande-Hörnerkirchen ein Vereinsworkshop statt. Teilgenommen haben elf Teilnehmer. Davon  fünf Jugendliche und sechs Erwachsene. Nachdem alle am Veranstaltungsort eingetroffen sind, fand eine Begrüßung statt. Während Projekte des SHBV vorgestellt wurden, haben sich die Teilnehmer vom selbst mitgebrachten Fingerfood bedient.

Anschließend wurden die Projekte, sowie der Tagesplan für jeden sichtbar in die Halle gehängt, damit sich zwischendurch weiter informiert werden konnte. Nach einem Aufwärm- und Dehnprogramm startete das erste Thema. Als erstes wurden Basics des Badmintons behandelt, wie z.B. die Rotation, Abwehr und Schlägerhaltung. Am Ende der Einheit wurde ein Abschlussspiel gespielt, welches die Teilnehmern besonders zum Lachen gebracht hat. Es folgte die erste kurze Pause, in der sich ausgetauscht und natürlich gestärkt wurde.

Als zweites Thema wurden die Laufarbeit und das Hinterfeld thematisiert. Nach einem intensiven Aufwärmprogramm,  in dem die Laufarbeit als Schwerpunkt behandelt wurde, wurden wiederholt Lauf- und Schlagtechniken erlernt und verbessert. So wurde z.B. der Smash und der Cross-Drop als Wunschthemen bearbeitet. Diese Einheit wurde ebenfalls mit einem kleinen Badmintonspiel beendet.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es weiter mit verschiedenen Aufschlagsituationen. Danach folgte das Stellungsspiel beim Doppel. Außerdem  wurde eine Finte eingeführt, die viele Teilnehmer schnell beherrschten und natürlich sehr stolz darüber waren.

Am Ende des Workshops gab es eine Feedbackrunde, in der ausschließlich positives Feedback gegeben wurde. Besonders gefallen hatte den Teilnehmer die Breite an verschiedenen Themen, sowie der Spaß an der Veranstaltung, der zu mehr Lust nach Badminton geführt hat. Nach Lehrgangsende wurde noch gemütlich beisammen gesessen und u.a. weiter über Projekte gesprochen.

Nienke Nagtegaal