zurück

 
19.08.2020
Corona-Landesverordnung vom 19.08.2020: Badminton ist Nicht-Kontaktsport

Ab heute, den 19.08.2020 gilt die neue Landesverordnung. Am heutigen Tage wurden einige weitere Informationen verteilt, die Auswirkungen auf den Badmintonsport haben. Die neue Landesverordnung wurde entgegen der Veröffentlichungen vom 14.08. vom Kabinett nur eingeschränkt verabschiedet.

Der LSV hat dazu heute eine Klarstellung gesendet:
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
 
die Landesregierung hat am 14. August 2020 in einer Medieninformation bekanntgegeben, dass die zuvor angekündigten Anpassungen der für den organisierten Sport geltenden pandemiebedingten Einschränkungen beschlossen wurden. Diese Anpassungen treten heute (19.08.2020) wie geplant in Kraft. Nach der aktuellen Landesverordnung ist es Kontaktsportarten unter bestimmten Voraussetzungen erfreulicherweise nun wieder möglich, ein sportartadäquates Training sowie Wettkämpfe und Sportprüfungen ohne auf den Mindestabstand zu achten durchzuführen. Dabei gelten keine Einschränkungen bezüglich der Teilnehmerzahl.
 
Vor dem Hintergrund des sich aktuell wandelnden Infektionsgeschehens hat sich die Landesregierung nicht den Vorstellungen des LSV, die Anpassung  für jegliche Formen des vereinsgebundenen Sporttreibens vorzunehmen, angeschlossen. Das bedauern wir sehr, akzeptieren diese Entscheidung aber mit Blick auf das Ziel der Eindämmung der Pandemie. Somit bleibt v.a. im nichtwettkampfgebundenen Sport sowie in kontaktfreien Sportarten die Einhaltung des Mindestabstandes bei einer Gruppengröße von über 10 Teilnehmer*innen mit einigen Ausnahmen bestehen. Diese Ausnahmeregelungen können sie den aktuellen Coroan-FAQ´s der Landesregierung entnehmen.
 
Für die von den Lockerungen profitierenden Sportarten gilt weiterhin das Abstandsgebot bei allen der eigentlichen Sportausübung vorangehenden oder nachfolgenden Aktivitäten (z.B. Umziehen, Besprechungen oder Duschen). Die beschlossene Ausnahme vom Mindestabstand umfasst auch in diesen Sportarten ausschließlich die Zeit des aktiven Sporttreibens.
 
Für weitere Details verweisen wir auf die aktuelle Landesverordnung sowie auf die Corona-FAQs des Landes Schleswig-Holstein zum Thema Sport.
 
Der Badmintonsport gilt als "Nicht-Kontaktsport" und profitiert somit nicht von den Lockerungen, die ab heute gelten. Bitte dieses entsprechend beachten und es gilt weiterhin die Beschränkungen. 

Fries Klarmann, SHBV-Sportwart

 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

 Corona-Landesverordnung Schleswig-Holstein vom 19.08.2020 
 Corona-FAQs zum Thema Sport