zurück

 
28.08.2020
Landesauswahllehrgang U13 bis U19 2020: Berichte aus Molfsee

Am Samstagmorgen um 10:00 Uhr starteten die Altersklassen U13 und U15 in ihren Trainingstag. Begonnen wurde mit einer gemeinsamen Erwärmung und einem kleinen Spielchen, ehe dann in den jeweiligen Altersgruppen Techniktraining auf dem Plan stand.

Während die Jüngeren zunächst an ihrem Zuspiel und einer sauberen Überkopfschlagbewegung arbeiteten, hatten die Älteren das Thema beidbeiniger Absprung in der links vom Kopf Ecke in Kombination mit Jumpsmash/Cross Drop. Nachdem die Themen zunächst mit Zuspiel geübt wurden, wurde schnell zu spielnahen Übungen mit fliegenden Ball übergegangen. Nach abschließenden Matches und einem Cool-Down war die erste Einheit geschafft. 

Die zweite Einheit begann wiederum mit einem Spielchen und dann lag der Fokus darauf, die in der ersten Einheit begonnenen Themen fortzusetzen und die Übungen mehr und mehr inn Spielformen umzuwandeln. Zum Schluss standen wieder ein paar Matches an und um 16:30 Uhr war der Trainingstag dann geschafft!

Am Sonntagmorgen starteten die Altersklassen U17 und U19 in den Trainingstag. 

Nach einem Selbstständigen Warm-up, stand auch an diesem Tag wieder das Trainieren durch Wiederholungen am Vormittag durch Multishuttle an. Zunächst trainierte die Gruppe wieder die beiden Schläge links vom Kopf, mit dem Ziel, den "Cross Cut Schlag" und den Jump Smash in der Vorbereitungsphase gleich aussehen zu lassen. Die darauf folgende Übung basierte auf der selben Idee, allerdings wurde das Ganze mit "fliegenden Ball" umgesetzt und in Matches abgeschlossen.

Die darauffolgende Pause diente den Spielern, um sich in Form von Getränken Speisen zu stärken, sowie um Energie für die Nachmittagseinheit zu sammeln.

Zu Beginn der Nachmittagseinheit stelle der Landestrainer  das den Spielern schon bekannte Übungsspiel vor, mit dem Fokus das Erlernte anzuwenden. Abgerundet wurde der Tag mit einer Sprinteinheit, wo alle Spieler nochmal alles gegeben haben. 

Zu guter letzt gab es noch eine Feedback Runde.

Insgesamt war es ein gelungenes Trainingswochende!

Philipp Nebendahl, Tobias Dörner