zurück

 
21.10.2020
SHBV-Herbstcamp 2020: Bericht und Fotos aus Tønder (DK)

Trotz aller "Umstände" ging es am Freitag den 16.10.2020 für unsere Kleinen und Großen nach Tønder ins Herbstcamp. Zwei Trainingseinheiten standen gleich zu Anfang noch auf dem Plan. Gestartet wurde direkt mit dem "Pieptest".

Samstag ging es früh los und die erste Einheit des Tages, der "Morgenlauf" startete um 7:30 Uhr in der Halle. Für die Laufbahn war es zu dunkel.

Nach dem ausgiebigen Frühstück standen noch drei weitere Trainingseinheiten auf dem Plan. Die Gruppen wurden aufgeteilt und viele Trainer sowie unterstützende Gastspieler standen den Athleten zur Seite. Technik, fliegender Ball und Matches waren das Hauptaugenmerk des Camps. Auch die Doppeleinheit durfte am Abend nicht fehlen und so wurde fleißig an dem Stellungsspiel und der Abwehr gearbeitet.

Geplagt von dem einen oder anderen Muskelkater ging es auch am Sonntag wieder um 7:30 Uhr in die Halle. Es folgten an diesem Tag noch zwei Einheiten bis es wieder nach Hause ging. Abgeschlossen wurde das Camp mit einer intensiven Matchrunde.

Auch neben dem Feld gab es noch Programm, so wurde Janni zum Spieler des Camps gewählt und in den Mittagspausen der Bundesliga-Livestream an die Wand geworfen und ordentlich mitgefiebert.

Alle Spieler und Spielerinnen haben sich super geschlagen und das Camp zu einem schönen Badminton-Wochenende mit viel Spaß werden lassen.

Vielen Dank an alle Trainer und Gastspieler, die dafür gesorgt haben, dass ein sehr hohes Niveau für alle Athleten zur Verfügung stand. Und ein noch größeres Dankeschön an Péter, der das Camp federführend geleitet und organisiert hat.

Conny Paulsen

 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

 SHBV-Herbstcamp 2020: Fotogalerie