zurück

 
22.10.2021
SHBV-Herbstcamp 2021: Bericht und Fotos aus Tønder (DK)

Vom 01.-03.10.2021 fand in Tondern das SHBV-Herbstcamp 2021 statt. In Nicht-Corona-Jahren wollen wir durch die Ausrichtung von Oster-/Sommer- und Herbstcamp und weiteren Trainingstagen die Anzahl von Trainingsstunden deutlich erhöhen. Aus unserer Sicht ist nämlich eines der größten Probleme, dass in unserem System (viel Verantwortung bei den Vereinen und weite Fahrtwege) die Anzahl an Trainingsstunden zu gering ist. Auch dieses Mal waren wir 26 Spieler:innen. Hinzu kamen die Sparringspartner und Trainer:innen.

Tag 1
Nachdem alle gut angekommen sind, haben wir uns um 17:40 Uhr in der Halle getroffen und Corona-Test gemacht. Alle waren (zum Glück) negativ. Dann haben wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Die "Kleinen" haben dann hauptsächlich Techniktraining gemacht. Thema waren Rotationsschläge aus der Vor- und Rückhand. Zunächst mit Werfen und dann mit Spielen. Anschließend spielten wir ein Kaiserturnier. Zum Abschluss gab es noch eine Matchrunde. Beim Abendessen gab es dann Lasagne. Zum Tagesausklang spielten (fast alle) eine Runde Tischkicker im Gemeinschaftsraum. Einige der Mädels haben Armbänder gemacht. Um 22:15 Uhr war dann Bettruhe.

Tag 2
Aufgrund von schlechtem Wetter wurde der Morgenlauf in der Halle ausgeführt. Um 8 Uhr ging es dann zum Frühstück. Eine Stunde später begann die erste Einheit: Multishuttle. Wenn man mit seinem Durchgang fertig war, durfte man in Eigenarbeit Technik trainieren. Um 12:30 Uhr gab es Mittagessen und danach eine längere Pause bis zur nächsten Einheit um 14:45. Nach einem Coronatest ging es los mit einer kleinen Runde Englischdoppel, danach ging es weiter mit fliegendem Ball. Abgeschlossen wurde die Einheit mit einer Spielrunde. Abendessen gab es um 17:30 Uhr und um 19 Uhr begann die letzte Einheit. Diese begann mit einer Runde Schatten und danach noch einer Runde One-Step. Zum Schluss durften alle sich angemessene Gegner suchen und es gab eine große Spielrunde.

Tag 3
Heute Morgen haben wir einen Morgenlauf gemacht. Ungefähr 15-20 Minuten. In der ersten Einheit haben wir viel am Netz gearbeitet. Und in der zweiten Einheit haben wir erst lange Schatten gemacht und dann haben wir 4 gewinnt gespielt.

Mein Dank gilt allen Betreuern:
Péter Zsoldos, Philipp Nebendahl, Lucas Bednorsch, Conny Paulsen und Tanja Plietzsch.

Ich möchte aber alle Vereine und auch Spieler:innen dazu ermuntern, die Trainingsintensivität deutlich anzuziehen und die Spieler:innen so auf die anstehenden Aufgaben vorzubereiten.

Sascha Plietzsch, AfL

 

Weitere Artikel zu diesem Thema:

 SHBV-Herbstcamp 2021: Fotogalerie