zurück

 
16.03.2021
Vorbereitung des Punktspielbetriebes der Saison 2021/2022

Da die letzte Saison nicht normal durchgeführt werden konnte und ein Abbruch der Saison notwendig war, möchten wir jetzt einen Einstieg in eine hoffentlich normale Punktspielsaison 2021/2022 vorbereiten. Hierzu werden folgende abweichenden Regelungen zur SpO für die Saison 2021/2022 getroffen: 
  • Bis zum 15.04.2021 melden sich alle Mannschaften unverbindlich bei ihrem Staffelleiter der alten Saison. Hierbei teilen die Mannschaften unverbindlich mit, ob sie in der Liga verbleiben, oder gerne Auf- bzw. Absteigen möchten. (Mannschaften, die in der vergangenen Saison zurückgezogen wurden, können nur Absteigen, oder in der alten Liga verbleiben.) Diese Informationen dienen als unverbindliche Planungsgrundlage. 
  • Bis zum 01.07.2021 melden sich alle Mannschaften verbindlich bei ihrem Staffelleiter der alten Saison. Hierbei teilen die Mannschaften verbindlich mit, ob sie in der Liga verbleiben, oder gerne Auf- bzw. Absteigen möchten. Bei einem Auf- bzw. Abstieg ist eine Begründung notwendig. (Der AfS entscheidet dann endgültig über die Staffeleinteilung für die neue Saison und wird diese nach Festlegung veröffentlichen.)
  • Ebenfalls bis zum 01.07.2021 sind die Hallentermine für die neue Saison bei den Staffelleitern abzugeben. 
  • Unverändert sind am 01.08.2021 die Vereinsranglisten beim Staffelleiter einzureichen. 
  • Für ein Strafgeld zum zurückziehen der Mannschaft gilt folgende Regelung:
    • Abmelden bis zum 01.07.2021: kein Strafgeld
    • Zurückziehen bis zum 30.08.2021: halbes Strafgeld
    • Zurückziehen ab dem 01.09.2021: normales Strafgeld
Ab dem Wochenende 04./05.09.2021 können wir dann hoffentlich in einen normalen und geregelten Spielbetrieb starten. Wir werden versuchen, möglichst viele Spiele so früh wie möglich in der Saison stattfinden zu lassen, und nicht wie in der letzten Saison, die Spiele möglichst spät starten.
 
Soweit ein paar Informationen aus dem AfS und wir hoffen alle, dass wir bald wieder den Schläger schwingen können und uns mal in der Halle wieder sehen. Es versteht sich, dass alle Planungen natürlich unter den Vorbehalt laufen, dass der Trainings- und Spielbetrieb aufgrund der Lage nach den Sommerferien normal starten kann und nicht noch weitere Verschiebungen notwendig sind.

Fries Klarmann, SHBV-Sportwart